Hauptnavigation

50 Jahre und kein bisschen angestaubt

Im September feiert der THW OV Widdern sein 50-jähriges und die THW Helfervereinigung des OV Widdern e.V. das 40-jährige Bestehen. So ein Ereignis muss natürlich groß gefeiert werden.

Am 07.09.18 fand der offizielle Festakt mit geladenen Gästen aus Politik, von befreundeten Blaulicht-Organisationen sowie Förderern der Helfervereinigung statt.

Nach der Begrüßung durch den Ortsbeauftragten (OB) Ingo Brechtel hielt Gerd Friedsam, Vize-Präsident des THW, eine Rede, in der er einen Überblick über die Geschichte und die vielfältigen Aufgaben des OV gab Anschließend verlieh Herr Friedsam das Ehrenzeichen in Bronze an Thorsten Oberst für seinen überdurchschnittlichen Einsatz im THW und an den früheren OB Rainer Schmidt das Ehrenzeichen in Silber in Anerkennung für sein Lebenswerk im Dienste des THW.

Danach folgten einige Grußworte; an deren Anschluss Thomas Reuter von der Volksbank Möckmühl e.G. spontan das Wort ergriff. Er überraschte ALLE mit einer großzügigen Geldspende für die Anschaffung eines Schlamm- und Wassersaugers.

Nach dieser tollen Überraschung ging es zum gemeinsamen Abendessen über. Das leckere Essen wurde frisch durch den Verpflegungstrupp (Log-V) des OV Künzelsau in der Feldküche zubereitet.
Bei interessanten Gesprächen ließen wir den Abend gemütlich ausklingen.

Am 09. September 2018 ging es mit den Feierlichkeiten weiter: der OV Widdern öffnete seine Unterkunft und lud zum „Tag der offenen Tür“ ein.

Es ist schon Tradition, dass alle zwei Jahre am letzten Sonntag der Sommerferien ein „Tag der offenen Tür“ stattfindet. Normalerweise präsentieren sich auf dem THW-Gelände in Widdern auch Vertreter anderer Blaulichtorganisationen, aber in unserem Jubiläumsjahr gab es zur Abwechslung eine reine THW-Fahrzeug-, Geräte- und Fachgruppenausstellung. Ein besonderes Highlight war „Blaulicht Playmobilhausen“ von Jean-Michel und Michael Diehl, welches nicht nur die kleinen Gästen begeisterte. Dabei handelt es sich um eine Miniatur-Playmobilwelt mit Blaulichtorganisationen, die mit viel Liebe zum Detail von Vater und Sohn aufgebaut wurde.

Bei strahlendem Sonnenschein durften wir so viele Besucher begrüßen wie noch nie, worüber wir uns sehr freuen. Darunter auch viele Mitglieder anderer Hilfsorganisationen, die sonst zu den Ausstellern gehören.

Während die Erwachsenen sich informierten und gut unterhielten, konnten die Kinder sich auf der Hüpfburg austoben, basteln, Stockbrot grillen und vieles andere mehr.

Da ein Fest ohne Essen kein richtiges Fest ist, gab es natürlich auch allerhand Leckeres zu essen und zu trinken. Das von vielen Besuchern gelobte Kesselgulasch durfte natürlich auch nicht fehlen.

Der „Tag der offenen Tür“ war ein rundum gelungener Abschluss unserer Jubiläumsfeierlichkeiten. Vielen Dank an alle, die dazu beigetragen haben. Sei es als aktiver Helfer im OV, als Unterstützer des OV und seiner Helfervereinigung oder als Besucher. Ein besonderer Dank geht an den Fischereiverein Widdern für die tatkräftige Unterstützung.

Freudig blicken wir auf viele weitere gemeinsame Jahre im THW. Vielen Dank auch an die anderen Blaulicht-Organisationen für die gute Zusammenarbeit in den letzten 50 Jahren. Mit einem tollen Team macht helfen Spaß.

THW Widdern

Alle vom THW zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle "THW" für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.

Zusatzinformationen

Archiv

Hier können sie nach Meldungen suchen.

Archivsuche

Navigation und Service