Hauptnavigation

Großbrand in Druckerei – THW unterstützt Feuerwehr

Über 200 Einsatzkräfte der Feuerwehr bekämpfen seit Mittwochnachmittag einen Großbrand in einer Heidenheimer Druckerei. Auf Anforderung des Deutschen Roten Kreuzes versorgt der Verpflegungstrupp (Log-V) des THW-Ortsverbandes Heidenheim die Einsatzkräfte seit Mittwochabend mit Essen und Getränken.

Die großen Mengen Papier und Kartonage und Temperaturen bis 400 Grad Celsius in der Nähe des Brandherdes und um null Grad Celsius Außentemperatur machen den Einsatz für die über 200, zumeist ehrenamtlichen, Einsatzkräfte von Feuerwehr und DRK zur Kraftprobe.

Damit sich die Einsatzkräfte während des Einsatzes stärken können, ist seit Mittwochabend auch der Verpflegungstrupp (Log-V) des THW-Ortsverbandes Heidenheim im Einsatz.

An der Einsatzstelle bauten Helferinnen und Helfer des THW eine Essensausgabe auf und leuchteten diese mit einem Lichtmastanhänger aus, parallel dazu nahmen weitere Helfer der Log-V im Ortsverband Heidenheim die Feldküche in Betrieb. Weniger als 1,5 Stunden nach Alarmierung des THW begann die Essensausgabe an die Feuerwehrkräfte, die zu diesem Zeitpunkt bereits mehrere Stunden im Einsatz waren.

In der Nacht wurde die Log-V zudem von Kräften der THW-Ortsverbände Aalen und Geislingen unterstützt, sodass insgesamt 19 Ehrenamtliche des THW in der Nacht und am Donnerstagmorgen die Verpflegung der Feuerwehr- und Rettungskräfte sicherstellten.

-Update-

Auch den ganzen Donnerstag über und in der Nacht auf Freitag war der Verpflegungstrupp, in reduzierter Stärke, weiterhin im Einsatz und versorgte die Brandwache der Feuerwehr. Ein Ende des inzwischen über 36 Stunden dauernden Einsatzes ist auch am frühen Freitagvormittag noch offen.

Peter Buß

Zusatzinformationen

Mehr zum Thema

Mehr zur Region

Archiv

Hier können sie nach Einsätzen suchen.

Archivsuche

Navigation und Service