Hauptnavigation

THW-Ofterdingen versenkt Auto – im Auftrag der Feuerwehr

Zu einem ungewöhnlichen Einsatz wurde in dieser Woche der THW-Ortsverband Ofterdingen alarmiert. Im Auftrag der Feuerwehr sollten die Helfer ein Auto versenken.

Die freiwillige Feuerwehr Ofterdingen wurde am Dienstag alarmiert, nachdem in einem Industriegebiet ein stark qualmendes Fahrzeug bemerkt wurde. Vor Ort versuchten die Einsatzkräfte den offensichtlichen Schmorbrand tief in den Kabelinnereien des gasbetriebenen Mercedes zunächst konventionell zu löschen, scheiterten jedoch. Da das Fahrzeug trotz aller Löschversuche, auch unter Zuhilfenahme einer Wärmebildkamera, immer wieder zu qualmen anfing, war Kreativität gefragt.

Von der freiwilligen Feuerwehr aus Derendingen forderten sie daraufhin eine Mulde, einen flachen Abfallcontainer, an und vom Technischen Hilfswerk aus Ofterdingen einen schwereren Radlader – im Fachjargon Bergungsräumgerät (BrmG) genannt. Mit dem Radlader hievten die THW-Helfer den qualmenden Wagen in den Container und die Feuerwehr füllte diesen dann mit Wasser auf – Auto versenkt, Brand gelöscht.

Peter Buß

Alle vom THW zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle "THW" für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.

Zusatzinformationen

Mehr zum Thema

Mehr zur Region

Archiv

Hier können sie nach Einsätzen suchen.

Archivsuche

Navigation und Service